Alle Nachrichten der Region

Pkw kollidiert mit TWE-Bahn - 29-jährige Pkw-Fahrerin verletzt

Gütersloh (ots) - Gütersloh (MK) - Am Montagmittag (04.07., 12.55 Uhr) verletzte sich eine 29-jährige Pkw-Fahrerin bei einer Kollision mit einem Zug der TWE-Bahn auf der Holler Straße. Zuvor fuhr die Gütersloherin mit einem VW die Holler Straße stadteinwärts. Am Bahnübergang kam es hierbei zum folgenschweren Zusammenstoß mit dem Zug. Der Pkw der 29-Jährigen wurde erfasst und etwa 20 Meter mitgerissen, bevor das Fahrzeug in einem angrenzenden Feld zum Stehen kam. Der Lokführer bekam den Zug etwa 100 Meter weiter zum Stehen. Der verständigte Rettungsdienst transportierte die verletzte Gütersloherin zur stationären Behandlung und weiteren Untersuchungen in ein Gütersloher Klinikum. Der 51-jährige Zugführer blieb unverletzt. Ersten Ermittlungen an der Unfallstelle zufolge, war die Signalanlage der TWE in Betrieb und zeigte Rotlicht. Der erheblich beschädigte VW der 29-Jährigen wurde durch ein beauftragtes Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert. Am Zug der TWE stellten die Beamten leichte Beschädigungen fest. Der geschätzte Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 6000 Euro. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme sperrten Polizeikräfte die Holler Straße im Bereich des Unfallortes in beide Fahrtrichtungen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869-2271 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/ Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Verkehrsunfall auf der Kaiserstraße - Unfallzeugen gesucht

Gütersloh (ots) - Gütersloh (MK) - Am frühen Freitagnachmittag (01.07., 14.20 Uhr) wurde ein 27-jähriger Rollerfahrer auf der Kaiserstraße nach einem Sturz verletzt, als ihm ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer die Vorfahrt nahm. Zuvor fuhr der 27-jährige Gütersloher mit dem Roller die Kaiserstraße in Richtung Berliner Straße. Aus der Einmündung Wilhelm-Florin-Weg kam dabei unvermittelt ein roter Kleinwagen und bog nach links in die gleiche Fahrtrichtung ab. Nur durch eine Notbremsung konnte der Rollerfahrer eine Kollision verhindern. Hierbei verlor er die Kontrolle und stürzte. Der Fahrer des roten Kleinwagens sei den Angaben nach weitergefahren, ohne sich um den gestürzten 27-Jährigen zu kümmern. Zeugen, die das Unfallgeschehen mitbekommen hatten, leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erste Hilfe. Der 27-Jährige wurde anschließend mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung in ein Gütersloher Krankenhaus transportiert. Die Polizei Gütersloh sucht Unfallzeugen. Wer kann weitere Angaben zu dem Unfallgeschehen machen? Wer kann Hinweise auf den roten Kleinwagen geben, der aus dem Wilhelm-Florin-Weg kam? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869-2271 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/ Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Einbruch in Imbiss

Bielefeld (ots) - FR / Bielefeld / Schildesche - Einbrecher verschafften sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 03.07.2022, gewaltsam Zugang zu einem Büro und einem Imbisswagen in der Straße Am Vorwerk. Die Polizei sucht Zeugen. Die Täter gelangten im Zeitraum von 04:30 Uhr und 06:30 Uhr in das Büro eines Imbisses. Dort durchsuchten sie die Räume nach Diebesgut und entwendeten Bargeld. Zudem brachen sie einen frei stehenden Imbissstand vor dem Gebäude auf. Anschließend entkamen die Einbrecher in unbekannte Richtung. Zeugen melden sich bitte mit Hinweisen zum Tatgeschehen bei dem zuständigen Kriminalkommissariat 16 unter 0521/545-0. Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222 Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026 E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de https://bielefeld.polizei.nrw/ Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0 Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Schwer verletzter 46-Jähriger am Sammelteich - Viermal Untersuchungshaft

Gütersloh (ots) - Schloß Holte-Stukenbrock (MK) - Ende Mai (26.05.) kam es am Sammelteich im Ortsteil Schloß Holte (Anschrift Dechant-Brill-Straße) zu einer gefährlichen Körperverletzung an einem 46-jährigen Mann aus Schloß Holte-Stukenbrock (siehe Pressebericht https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/5235713). Durch die anschließend eingeleiteten Ermittlungen gelangten Kriminalbeamte der Polizei Gütersloh auf die Spur einer vierköpfigen Gruppe junger Männer (17, 18, 20, 20 Jahre alt) aus Schloß Holte-Stukenbrock und Bielefeld. Im Zuge weiterer Ermittlungsmaßnahmen und aufgrund der Schwere der Tatbegehung erhärtete sich der dringende Tatverdacht gegen die Gruppe, einen gemeinschaftlichen versuchten Totschlag begangen zu haben. Nach Anträgen der Staatsanwaltschaft Bielefeld wurden daraufhin jeweilige Untersuchungshaftbefehle erlassen. Am Freitag und am Sonntag (03.07.) konnten nun die vier jungen Männer vorläufig festgenommen und zur Verkündung am Amtsgericht Bielefeld vorgeführt werden. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869-2271 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/ Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Kollision zweier Radfahrer an der Oesterweger Straße

Gütersloh (ots) - Versmold (MK) - Am frühen Sonntagmorgen (03.07., 03.35 Uhr) ereignete sich auf dem Radweg der Oesterweger Straße ein folgenschwerer Verkehrsunfall zweier Radfahrer, welche hierbei verletzt wurden. Zuvor fuhr ein 25-jähriger Mann aus Versmold mit seinem Fahrrad den Radweg in Richtung Versmold, während ein 37-jähriger Versmolder den gemeinsamen Radweg auf einem Fahrrad in entgegengesetzte Richtung fuhr. Zwischen der Hohe Straße und dem Möwenweg kam es aus bislang ungeklärter Ursache zur frontalen Kollision der beiden Radfahrer, bei der beide stürzten und verletzt wurden. Beide Radfahrer trugen keinen Fahrradhelm. Im Rahmen der anschließenden Unfallaufnahme erhärtete sich für die Beamten bei beiden Unfallbeteiligten der Verdacht des Alkoholkonsums. Beiden wurde in der Folge eine Blutprobe entnommen. Der eingesetzte Rettungsdienst transportierte anschließend den schwer verletzten 37-Jährigen zur stationären Aufnahme in ein Bielefelder Klinikum. Eine weitere Rettungswagenbesatzung fuhr den 25-Jährigen zur ambulanten Behandlung in ein Warendorfer Krankenhaus. Rückfragen bitte an: Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869-2271 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/ Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einem Senior

Bielefeld (ots) - FR / Bielefeld / Sennestadt - Seit heute Morgen, 04.07.2022, wird der demente 85-jährige Gerhard P. aus Sennestadt vermisst. Wer kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben? Der Bielefelder wurde zuletzt gegen 07:00 Uhr am Mainweg gesehen. Aufgrund einer Demenz ist er nicht orientiert und ist auf Hilfe angewiesen. Er ist etwa 170 cm groß, schlank und hat kurze weißgraue Haare. Bekleidet ist er mit einem weiß-blau karierten Hemd, einer beigen Jacke, einer hellen Hose und schwarzen Schlappen. Die polizeiliche Suche führte bislang nicht zum Auffinden des Gesuchten. Hinweise zum Aufenthaltsort des 85-Jährigen nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter 0521/545-0 entgegen. Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222 Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026 E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de https://bielefeld.polizei.nrw/ Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0 Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Unfall zwischen Motorrad und Reh

Bielefeld (ots) - MK / Bielefeld - Jöllenbeck - Am Ortsrand von Jöllenbeck ist ein Motorradfahrer am Sonntag, 03.07.2022, bei einem Wildunfall leicht verletzt worden. Das Reh erlag seinen Verletzungen. Der 51-jährige Motorradfahrer aus Enger war gegen 02:20 Uhr auf der Westerengerstraße stadtauswärts unterwegs. Kurz vor der Einmündung der Heroldstraße kreuzte plötzlich ein Reh die Straße und stieß mit der Malaguti XSM 125 zusammen. Der 51-Jährige rutschte nach dem Zusammenstoß mit seinem Motorrad in den rechten Straßengraben und wurde leicht verletzt. Rettungssanitäter versorgten den Motorradfahrer und fuhren ihn in die Ambulanz eines Bielefelder Krankenhauses. Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222 Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026 E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de https://bielefeld.polizei.nrw/ Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0 Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Einbrüche in Firmenbüros - Zeugen gesucht

Bielefeld (ots) - FR / Bielefeld / Oldentrup - Unbekannte Einbrecher lösten am Sonntagmorgen, 03.07.2022, die Alarmanlage einer Firma in der Straße Lübberbrede aus und ergriffen daraufhin die Flucht. Zudem ereigneten sich zwei Einbrüche in unmittelbarer Nähe. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 02:05 Uhr hatten unbekannte Täter mit Hilfe einer Leiter Zugang zu einem Firmengrundstück in der Lübberbrede erlangt. Als sie anschließend ein Fenster gewaltsam öffneten, lösten sie eine Alarmanlage aus und flüchteten ohne Beute vom Tatort. Zudem brachen Unbekannte in eine Firma in der Teltower Straße ein, durchsuchten die Räumlichkeiten nach Diebesgut und entwendeten einen Tresor. Der Tatzeitraum liegt zwischen 15:30 Uhr am Freitag, 01.07.2022, und 14:10 Uhr am Sonntag, 03.07.2022. Des Weiteren gelangten Einbrecher gewaltsam in eine weitere Firma in der Teltower Straße. Die Täter durchsuchten ein Büro nach Diebesgut und flüchteten schließlich ohne Beute. Die Tat wurde im Zeitraum von Samstag, 02.07.2022, gegen 17:00 Uhr und Sonntag, 03.07.2022, 13:50 Uhr, verübt. Es ist nicht auszuschließen, dass die Einbrüche von einem Täter oder einer Tätergruppe verübt worden sind. Zeugen melden sich bitte mit Hinweisen bei dem ermittelnden Kriminalkommissariat 16 unter 0521/545-0. Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222 Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026 E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de https://bielefeld.polizei.nrw/ Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0 Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2